München - Während der Ball in der Bundesliga schon wieder rollt, ackern und schwitzen die Profis der 2. Bundesliga noch in der Vorbereitung. Am heutigen Samstag testeten insgesamt sieben Zweitligisten ihre Form, auch ein ligainternes Duell stand auf dem Programm.

bundesliga.de präsentiert alle Testspiele vom Samstag in der Übersicht...


SG Dynamo Dresden - 1860 München 2:1

Die SG Dynamo Dresden hat gegen den TSV 1860 München am Samstag im türkischen Belek mit 2:1 gewonnen. Bobby Wood hatte die "Löwen" in Führung geschossen. In einer starken Schlussphase drehten Mickael Pote und Tobias Müller mit seinem zweiten Testspieltreffer das Spiel (weitere Infos).


Chemnitzer FC - 1. FC Union Berlin 1:2

Der 1. FC Union Berlin hat das erste Spiel nach der Rückkehr aus dem Trainingslager beim Drittligisten Chemnitzer FC mit 2:1 gewonnen. Nachdem Anton Fink die Gastgeber in Führung gebracht hatte, drehten Steven Skrzybski und Christian Stuff die Partie zu Gunsten der "Eisernen" (weitere Infos).


FC Ingolstadt - Borussia Mönchengladbach II 6:0

Der FC Ingolstadt gab sich am sechsten Tag im türkische Belek keine Blöße und siegte gegen Borussia Mönchengladbach II mit 6:0. Ein Eigentor sowie die Treffer von Christian Eigler, Karl-Heinz Lappe, Stefan Leitl, Marino Biliskov und Moritz Hartmann sorgten für klare Verhältnisse (weitere Infos).


FC Erzgebirge Aue - SV Babelsberg 03 1:0

Der FC Erzgebirge Aue hat im türkischen Lara ein Testspiel gegen den SV Babelsberg 03 mit 1:0 für sich entschieden. Das einzige und damit entscheidende Tor fiel in der 33. Spielminute, als Andreas Wiegel nach Vorarbeit von Jakub Sylvestr flach einschob (weitere Infos).


FSV Frankfurt - Rot-Weiß Erfurt 0:1

Der FSV Frankfurt hat ein Testspiel gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt im Frankfurter Volksbank Stadion mit 0:1 verloren. Das Tor für die Gäste erzielte ausgerechnet der ehemalige FSV-Spieler Mario Fillinger (weitere Infos).


FC Energie Cottbus - FC Thun 1:1

Der FC Energie Cottbus erwischte gegen den FC Thun aus der Schweiz einen Blitzstart, ging durch Boubacar Sanogo in Führung. Die Lausitzer brachten die knappe Führung allerdings nicht über die Zeit. Stipe Matic gelang das 1:1, das bis zum Schluss Bestand hatte (weitere Infos).