Aachen - Nach Aimen Demai hat mit Seyi Olajengbesi der zweite Stammspieler seine Zusage gegeben, auch in der kommenden Saison für Alemannia Aachen aufzulaufen. Der Nigerianer bleibt zu stark verringerten Konditionen bei den Schwarz-Gelben. Sein Vertrag gilt sowohl für die 3. Liga als auch für die 2. Bundesliga.

"Seyi ist uns in den Gesprächen unheimlich entgegen gekommen, weil er unbedingt bei der Alemannia bleiben wollte. Das zeigt seinen einwandfreien Charakter und die hohe Identifikation mit dem Club. Wir sind sehr froh, dass wir ihn halten konnten", sagte Sportdirektor Uwe Scherr.

Olajengbesi spielt bereits seit 2008 am Tivoli und bestritt seither 122 Partien in der 2. Bundesliga im schwarz-gelben Trikot. 31 von 34 möglichen Einsätzen waren es in der vergangenen Saison, drei Mal fehlte der Verteidiger wegen einer Sperre.