Oberhausen - Der SC Rot-Weiß Oberhausen muss zum Zweitliga-Rückrundenstart gegen Hertha BSC an diesem Montag, 17. Januar (20:15 Uhr), auf Mario Klinger verzichten. Der Defensiv-Allrounder, der nach seiner Erkrankung und Antibiotika-Einnahme am Donnerstag und Freitag nur leichtes Lauftraining absolvieren konnte, wird definitiv fehlen.

RWO-Trainer Hans-Günter Bruns: "Wir können gegen Hertha nur topfitte Spieler gebrauchen. Denn wir müssen enorme Laufbereitschaft, eine tolle Zweikampfbilanz und eine konsequente Chancenverwertung an den Tag legen."

Reichert passt auf Raffael auf

Neben Mario Klinger fehlen Heinrich Schmidtgal, Daniel Gordon, Felix Luz, Mike Tullberg, Dominik Borutzki und U23-Spieler Kevin Corvers. Luz, Tullberg, Borutzki und Corvers sollen in der nächsten Woche wieder mit dem Mannschaftstraining starten.

Die in 2010 monatelang verletzten Defensivspieler Dimitrios Pappas und Tim Kruse, die die kurze Wintervorbereitung komplett mitmachen konnten, stehen derweil vor dem Comeback in der Startformation. Bruns: "Es kann gut sein, dass beide von Beginn an auflaufen." Dies wird defintiv Kapitän Benjamin Reichert tun. "Er passt von seiner Dynamik her gut zu Herthas Raffael."