München - Die Siegesserie von Kickers Offenbach in der 3. Liga ist gerissen, dennoch bleiben die Hessen an der Tabellenspitze. Nach zuvor fünf Siegen musste sich das Team von Trainer Wolfgang Wolf bei Zweitliga-Absteiger Rot Weiss Ahlen mit einem 3:3 (2:1) begnügen.

Mit 16 Punkten aus sechs Spielen liegen die Hessen einen Zähler vor dem F.C. Hansa Rostock, der beim 7:2 (2:2) gegen die SpVgg Unterhaching mit Trainer Klaus Augenthaler einen Kantersieg feierte. Jahn Regensburg kassierte in einer äußerst hitzigen Begegnung mit zwei Roten Karten gegen Eintracht Braunschweig mit 0: 3 (0:1) seine erste Heimniederlage in dieser Spielzeit und fiel vom 2. auf den 4. Rang zurück.

Für Offenbach waren in Aalen Olivier Occean (14., 37.) und Sead Mehic (50.) erfolgreich. Die Gastgeber konnten durch Björn Kluft (27.), Nils-Ole Book (47.) und Luka Tankulic 84. jeweils ausgleichen.

Rostock siegt zum fünften Mal

Heiß her ging es in Regensburg. In der Halbzeit kam es beim Gang in die Kabinen zu einer Auseinandersetzung zwischen Mersad Selimbegovic und Dominick Kumbela, worauf Schiedsrichter Martin Thomsen aus Kleve dem bereits verwarnten Serben Selimbegovic wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte zeigte. In der 45. Minute waren die Hausherren bereits dezimiert, nachdem der Referee Florian Hörnig, der als letzter Mann gegen Kumbela mit der Hand einen Gegentreffer verhindert hatte, des Feldes verwiesen hatte.

Mit nur acht Feldspielern konnte Regensburg, das bereits in der 28. Minute durch Dennis Kruppke ins Hintertreffen geraten war, nicht mehr ausrichten. Damir Vrancic (49.) und Mathias Fetsch (69.) machten den zweiten Auswärtssieg der Eintracht in dieser Saison perfekt.

In Rostock hatte Tobias Jänicke (5.) Hansa in Führung geschossen, ehe Marc Nygaard (10.) und Abdenour Amachaibou (20.) das Blatt zunächst wendeten. Mohammed Lartey (45.), Radovan Vujanovic (56.), Sebastian Pelzer (60.), Marcel Schied (72.), Enrico Neitzel (75.) und Björn Ziegenbein (87.) sorgten dann aber doch noch für den fünften Saisonsieg des ambitionierten Absteigers.

Erfurt siegt gegen Babelsberg

Wacker Burghausen wartet unterdessen unter seinem neuen Trainer Mario Basler weiter auf den ersten Sieg. Gegen Aufsteiger VfR Aalen unterlagen die Bayern 0:1 (0:0). Aalen gab nach seinem ersten Saisonsieg die "Rote Laterne" des Tabellenletzten an Burghausen ab.

Enttäuschung herrschte auch bei Bayern München II nach dem 2:3 (0:3) gegen den 1. FC Heidenheim. Der SV Sandhausen setzte sich gegen Dynamo Dresden 4:1 (3:0), während Rot-Weiß Erfurt Neuling SV Babelsberg 4:2 (2:1) bezwang. Aufsteiger 1. FC Saarbrücken gewann gegen VfB Stuttgart II 1:0 und verbuchte dadurch seinen zweiten Saisonsieg.

Den vorletzten Platz belegt Werder Bremen II, das am Freitagabend ein 0:0 bei Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz erkämpft hatte, hinter Unterhaching. Der Spieltag wird am Sonntag mit der Partie SV Wehen Wiesbaden gegen Carl Zeiss Jena abgeschlossen.