Das ist bitter für den 1. FC Nürnberg: Daniel Gygax zog sich beim 2:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg am Freitag einen Muskelfaserriss zu.

Er fällt vier Wochen aus. "Das tut weh", kommentierte "Club-Coach" Michael Oenning die Nachricht.

Nach 52 Minuten raus

Gygax musste im Heimspiel gegen die Breisgauer nach 52 Minuten raus, fasste sich mit schmerzverzerrtem Gesicht an den rechten Oberschenkel und wurde am Spielfeldrand behandelt.

Die Diagnose von Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem in der Uniklinik Erlangen am Tag danach: Muskelfaserris. Gygax wird dem "Club" vermutlich vier Wochen fehlen.