Die Phase der Testspiele hat begonnen. Auch die Clubs der 2. Bundesliga testen im Rahmen der Saisonvorbereitung. bundesliga.de präsentiert den Überblick aller Spiele.

Der SC Rot-Weiß Oberhausen ist erfolgreich in die Saison 2009/2010 gestartet. Im ersten Testspiel der neuen Spielzeit setzte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger beim Landesligisten SV Adler Osterfeld 14:0 (5:0) durch.

Vor der Pause trafen Mike Terranova (2), Markus Kaya sowie die Neuzugänge Daniel Gordon und Ronny König, nach dem Seitentausch erhöhten Markus Heppke (3), Jamal (2), Moritz Stoppelkamp, Timo Uster, Tim Kruse und Marcel Landers.

RWO 1. Halbzeit: Semmler - Pappas, Miletic, Embers - Petersch. Kaya, Gordon, Schmidtgal - Terranova, Cristocea -König

RWO 2. Halbzeit: Pirson - Borutzki, Uster, Asenso - Landers, Stoppelkamp, Kruse, Cristocea - Jamal, Heppke - Schönfeld


TSV Süstedt - FC St. Pauli 1:23

Am Mittwochabend waren die Kiezkicker zu Gast beim TSV Süstedt - ein Besuch bei dem sich das Tornetz mal so richtig bewähren konnte. Beim 23:1 führte Florian Bruns am Ende die Torschützenliste mit fünf Treffern an.

Die Torschützen:
Bruns (5), Hennings (4), Kruse, Lehmann, Kalla (je 2), Takyi, Daube, Eger, Morena, Schultz, Biermann, Boll, Bönig

Im Einsatz waren:
Schenk, Rothenbach (45. Drobo-Ampem), Thorandt (45. Morena), Eger (45. Gunesch), Kalla (45. Biermann), Gouiffe à Goufan (45. Lechner), Daube (45. Boll), Takyi (45. Schultz), Kruse (45. Bruns), Lehmann (75. Pliquett), Hennings (75. Bönig)

Das Fazit von Trainer Holger Stanislawski: "Wir wollten uns auf den Torabschluss konzentrieren und das ist uns ganz gut gelungen. Das war eine ganz ordentliche Trainingseinheit."


Greuther Fürth - ASV Fürth 7:1

Im Stadtderby gegen den ASV Fürth behielt die SpVgg mit 7:1 die Oberhand. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging das Kleeblatt früh durch Dani Schahin mit 1:0 in Führung (9.). In der Folgezeit konnte sich der aus der SpVgg-Jugend hervorgegangene Markus Bauernfeind im Tor des ASV mehrfach auszeichnen, ehe dem Gastgeber durch Pfortner sogar der Ausgleich gelang (20.).

Möhlmann wechselt durch

Zweimal Bernd Nehrig in der 27. und 35. Minute, sowie Marco Sailer in der 39. Minute brachte die Weißgrünen aber schnell mit 4:1 in Front. Bernd Nehrig setzte mit einem verwandelten Foulelfmeter auch den Endpunkt der ersten Halbzeit (40.) zum 5:1.

Mit dem Seitenwechsel brachte Benno Möhlmann insgesamt neun neue Spieler, darunter die beiden Testpieler Petar Samolovac und Petrit Osmani. Der Dritte im Bunde, Rok Elsner spielte, die ersten 45. Minuten. Auch der ASV wechselte munter fast die komplette Mannschaft. Der SpVgg gelangen noch zwei weitere Treffer durch Nicolai Müller (60.) und Christopher Nöthe (75.) zum 7:1-Endstand.


TuS Steinbach - 1. FC Kaiserslautern 0:6

Test Nummer zwei für die "Roten Teufel" in der Vorbereitung auf die Saison 2009/10. Die Reise ging am beschaulichen Mittwochabend, 01. Juli 2009, ins Saarland nach Steinbach, wo der Landesligist TuS Steinbach anlässlich seines 80-jährigen Bestehens als Gegner bereitstand.

Hesse trifft vor der Pause

Die Anlage präsentierte sich gut vorbereitet und über 2.000 Zuschauer hatten sich eingefunden. Cheftrainer Marco Kurz hatte am Vormittag erneut voll trainieren lassen und nahm keine Rücksicht auf die Partie. Dennoch sollte seine Mannschaft erneut einen engagierten Auftritt hinlegen. Allerdings dauerte es etwas, bis die Tore fielen. Vor der Pause traf nur Kai Hesse (16).

Zur Halbzeit wechselt Kurz fast komplett durch, einzig Trapp und Dick liefen in der zweiten Halbzeit erneut auf. Der frisch gekommene Ziemer war es dann auch, der nach guter Vorarbeit von Danny Fuchs das 0:2 erzielte (50.). Nur fünf Minuten später viel das 0:3, doch den Treffer erzielte ein Steinbacher (Scherschel) per Eigentor. Das 0:4 erzielte schließlich erneut Marcel Ziemer nach Flanke von Alexander Bugera in der 63. Minute. In der Schlussphase hatte das weiterhin nach vorne strebende Team noch die ein oder andere Großchance, doch nur die Treffer von Anel Dzaka nach Ecke Bugera sollte zum 0:5 und schließlich in der 88. Minute zum 0:6-Endstand gelingen.

Aufstellung:
FCK: Trapp - Amedick (46. Damjanovic), Abel (46. Buchner), Dick (60. Becker), Kang (46. Bugera) - Paljic (46. Fuchs), Sam (46. Dzaka), Müller (46. Akcam), Bilek (46. Schulz), Klinger (46. Hornig) - Hesse (46. Ziemer)

Tore: 0:1 Hesse (16.); 0:2 Ziemer (50.); 0:3 ET Scherschel (55.), 0:4 Ziemer (63.), 0:5 Dzaka (80.), 0:6 Dzaka (86.)


BW Beelen - Rot Weiss Ahlen 0:5

Rot Weiss Ahlen kam im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung zum einem lockeren 5:0 (1:0) gegen BW Beelen. Die Führung für den Zweitligisten erzielte - wer sonst - Lars Toborg (24.), der in der vergangenen Saison 13 Mal in der 2. Bundesliga traf.

Reichwein trifft drei Mal

Der "Goalgetter" legte sechs Minuten später zum 2:0 nach - dies war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte dann aber der große Auftritt von Marcel Reichwein, der mit einem lupenreinen Hattrick zwischen der 77. und 87. Minute den Endstand von 5:0 herstellte.