Fürth - Stürmer Christopher Nöthe von der SpVgg Greuther Fürth ist am Donnerstagvormittag (16. September) erfolgreich an der Schulter operiert worden. Nach Angaben von SpVgg-Mannschaftsarzt Dr. Harald Hauer ist der Eingriff gut verlaufen. Dabei wurden geschädigte Teile am Gelenk entfernt und die Strukturen sowie die Funktion der Kapsel wiederhergestellt.

Nöthe muss die Schulter in den nächsten drei Wochen absolut ruhig halten und kann dann mit einem Rehabilitationstraining beginnen. Der 22-jährige wird voraussichtlich erst im neuen Jahr wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.