Augsburg - Nach einer kurzen Schwächeperiode mit vier Niederlagen in Serie hat der FC Augsburg in der 2. Bundesliga eine wahre Aufholjagd gestartet. Mit sechs Siegen aus sieben Spielen sind die Schwaben von Rang 11 auf den 2. Platz geklettert und ärgster Verfolger von Spitzenreiter FC Erzgebirge Aue.

Einer der Garanten für den Aufschwung ist Nando Rafael. Der Stürmer traf in den vergangenen sechs Spielen sieben Mal. In der Partie gegen den FC Energie Cottbus war der 26-Jährige mit drei Treffern der überragende Mann auf dem Platz. Mit bundesliga.de spricht Rafael über den Lauf des FCA, die kommende Partie gegen den FSV Frankfurt (Sa., ab 12:45 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio) und den Kampf um die Aufstiegsplätze.

bundesliga.de: Herzlichen Glückwunsch zum "Dreierpack" gegen Energie Cottbus am vergangenen Wochenende! Warum lief es so überragend für Sie?

Nando Rafael: Es lief überragend für uns. Ich freue mich, dass ich mit meinen Toren zum Erfolg der Mannschaft beitragen konnte.

bundesliga.de: Auch für den FC Augsburg insgesamt läuft es in den vergangenen Wochen richtig gut. Sieben Spiele in Folge sind Sie ungeschlagen und haben sogar sechs dieser Partien gewonnen. Woher kommt der Aufwärtstrend?

Rafael: Wir haben eine gute Mannschaft, die sich nach einer Schwächephase wieder gefunden hat. Ich denke, dass wir aus dieser schwierigen Phase mit vier Niederlagen in Folge die richtigen Schlüsse gezogen haben.

bundesliga.de: Wo liegen Ihrer Meinung nach die Gründe für den 'schlappen Herbst' des FCA, in dem es vier Niederlagen in Serie setzte?

Rafael: Es waren Kleinigkeiten, die den Ausschlag gegeben haben. So wie damals nicht alles schlecht war, ist jetzt noch nicht alles Gold, was derzeit glänzen mag. Wir müssen weiter sehr konzentriert arbeiten, um an unsere Leistungen anknüpfen zu können.

bundesliga.de: Als nächster Gegner steht der FSV Frankfurt auf dem Programm, der nur einen Punkt hinter Ihrem Team liegt und zuletzt beim MSV Duisburg gewonnen hat. Ein besonders schwerer Gegner?

Rafael: Der FSV spielt eine sehr starke Saison und steht sicherlich zu Recht da oben. In dieser Liga darf keine Mannschaft eine andere Mannschaft unterschätzen. Auch wenn es eine Floskel ist: Jede Mannschaft kann jeden schlagen.

bundesliga.de: Sie sind mit dem FC Augsburg das derzeit auswärtsstärkste Team. Wieso?

Rafael: Wir spielen auch auswärts sehr offensiven Fußball und erarbeiten und viele Chancen. Das zahlt sich bisher aus.

bundesliga.de: Die Liga ist derzeit unglaublich eng. Zwischen Platz 1 und 7 liegen nur vier Zähler. Wie wichtig wären da sechs Punkte aus den Spielen gegen Frankfurt und dann ja noch gegen Hertha BSC?

Rafael: Wir haben jetzt 19 von 21 möglichen Punkten aus den letzten sieben Spielen geholt. Wir werden natürlich auch am Samstag in Frankfurt versuchen wieder einen 'Dreier' zu landen. Aber wir machen einen Schritt nach dem anderen und befassen uns daher nur mit dem Frankfurt-Spiel.

bundesliga.de: Wer sind Ihrer Meinung nach die stärksten Konkurrenten um einen Aufstiegsplatz?

Rafael: Wie man sieht geht es ganz eng an der Tabellenspitze zu. Ich denke, dass alle Teams, die jetzt so eng zusammen sind, die Möglichkeit haben, ganz oben mitzumischen.

bundesliga.de: In der vergangenen Saison verpasste Ihr Team den Aufstieg nur denkbar knapp in der Relegation. Wie wichtig wäre Ihnen diese Saison einer der ersten beiden Plätze, die den direkten Aufstieg bedeuten?

Rafael: Wir haben gesagt, dass wir wieder oben mitspielen möchten. Das gelingt uns derzeit ganz gut, denn wir haben bisher schon einen Punkt mehr geholt als in der gesamten letzten Hinrunde. Wir werden alles dafür tun, dass auch noch weitere Punkte dazukommen.

Die Fragen stellte Gregor Nentwig