Leipzig - Gute Nachrichten für Niklas Hoheneder und RB Leipzig: Der Abwehrspieler konnte nach seiner Verletzung aus dem Spiel gegen Erzgebirge Aue aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Der 28-Jährige hatte sich am 3. Spieltag nach einem Zweikampf eine schwere Stauchung der Halswirbelsäule zugezogen und muss in den nächsten Tagen weiterhin intensiv von den Physiotherapeuten betreut werden.

Zeitpunkt der Rückkehr ist offen

"Niklas hatte eine ganze Armada von Schutzengeln. Die Halswirbelsäule ist nur gestaucht. Die Ärzte haben aber auch gesagt: Nur weil Niklas ein Sportler mit dementsprechender Muskulatur ist, ist nichts gebrochen“, erklärte Coach Alexander Zorniger.

Wann genau Hoheneder auf den Platz zurückkehren kann, ist derzeit allerdings noch offen.