Nach dem obligatorischen Medizincheck unterschrieb Frank Fahrenhorst einen Vertrag beim MSV Duisburg bis 2011.

Der MSV kann sich somit mit einem erfahrenen Abwehrspieler, der über 200 Mal in der Bundesliga für den VfL Bochum, Werder Bremen und Hannover 96 auflief verstärken.

Die "Zebras" gewannen das Rennen gegen renommierte Konkurrenten, die sich ebenfalls um Fahrenhorst bemüht hatten.

Zwei Mal zusammengearbeitet

Für Trainer Peter Neururer und Fahrenhorst gibt es in Duisburg damit ein Wiedersehen. Das Duo arbeitete schon zwischen 2001 und 2004 in Bochum zusammen, schafften mit dem VfL unter anderem den Einzug in den UEFA-Pokal.

Auch zur seiner Zeit bei Hannover 96 verpflichtete Neururer Fahrenhorst, blieb aber nur knapp drei Wochen noch Trainer nach der Verpflichtung des Defensivspielers.