Der FC Augsburg hat den Vertrag mit Torhüter Sven Neuhaus in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Nach dem verschiedene Medien den Wechsel zu Rasenballsport Leipzig bereits vermeldet hatten, ist er nun nach der sportmedizinischen Untersuchung, Vertragsunterschrift in Leipzig und Vertragsauflösung beim FCA endgültig perfekt.

"Ich hatte eine schöne Zeit beim FC Augsburg, habe mich aber aufgrund der aktuellen Situation für einen Wechsel entschieden", sagt Sven Neuhaus zu seiner Entscheidung.

Dank für das Engagement

Der 31-Jährige wechselte nach dem Zweitligaaufstieg nach Augsburg und bestritt insgesamt 97 Zweitligapartien für den FCA.

"Wir bedanken uns bei Sven Neuhaus für sein Engagement für den FC Augsburg in den letzten Jahren, in denen er die Mannschaft unter anderem als Kapitän anführte, und wünschen ihm für seine sportliche sowie private Zukunft alles Gute", sagt FCA-Geschäftsführer Andreas Rettig.




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!