Berlin - Marcel Höttecke wird zwar mit der Rückennummer 40, aber als Nummer 1 im Tor des 1. FC Union Berlin in die neue Saison gehen. Jan Glinker muss sich mit der Rolle des Herausforderers begnügen. Das gab Union-Cheftrainer Uwe Neuhaus am Donnerstagnachmittag bekannt, nachdem er zuvor die Mannschaft über seine Entscheidung informiert hatte.

"Man kann diese Entscheidung nicht nur aufgrund der Leistungen in der Vorbereitung treffen, sondern muss natürlich auch die Leistungen in der vergangenen Saison berücksichtigen, deshalb habe ich die Entscheidung so getroffen. Ich denke, dass es beiden Torhütern hilft, Klarheit über ihre Situation zu haben, deshalb ist die Entscheidung in diesem Jahr relativ früh gefallen", so Neuhaus.

"Ich freue mich über das Vertrauen des Trainers und werde alles dafür tun, es zu rechtfertigen. Natürlich hoffe ich, dass ich diesmal von Verletzungen verschont bleibe", kommentierte Höttecke die Entscheidung zu seinen Gunsten.

Hier geht's zum großen Saisonrückblick 2010/11