Der 1. FC Union Berlin e.V. hat den Vertrag mit Trainer Uwe Neuhaus um zwei Jahre verlängert.

Neuhaus hatte den Trainerposten zur Saison 2007/2008 übernommen und die Mannschaft auf Platz 4 der Regionalliga Nord geführt, was gleichzeitig die sichere Qualifikation für die eingleisige 3. Liga bedeutete.

"Er passt hervorragend zu uns"

In der Premierensaison der 3. Liga 2008/2009 gelang der Mannschaft der souveräne Aufstieg in die 2. Bundesliga, in der das Team nach vier Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz steht.

"Der Verein hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt und wir waren sportlich sehr erfolgreich. Die frühzeitige Verlängerung des Vertrages mit Uwe Neuhaus zeigt unsere Wertschätzung seiner Arbeit. Er hat den Verein sportlich stabilisiert und passt menschlich hervorragend zu uns", äußerte sich Präsident Dirk Zingler zum Vertragsabschluss.

"Bleibe sehr gerne Unioner"

Sportdirektor Christian Beeck ergänzte "Stabilität und Kontinuität sind nicht zu unterschätzende Faktoren im Fußball. Mit Uwe Neuhaus als Trainer haben wir einen sehr erfolgreichen Weg eingeschlagen, den wir nun gemeinsam fortsetzen werden. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit!"

"Ich fühle mich wohl in Berlin und im Verein und freue mich über das Vertrauen des Präsidiums. Gemeinsam werden wir diese Entwicklung weiter vorantreiben und neue Ziele in Angriff nehmen. Ich bin und bleibe sehr gerne Unioner", kommentierte Uwe Neuhaus die Vertragsverlängerung.

Der neue Vertrag läuft bis 30.06.2012 und gilt für die 1. und 2. Bundesliga, sowie die 3. Liga.