Seit Montagmorgen (26. Januar) wird am Tivoli der Rasen abgeschält.

Sowohl im Stadion als auch auf dem Trainingsplatz geht es dem alten Grün an den Kragen. Am Dienstag und Mittwoch verlegt die Spezialfirma Peiffer aus Willich den neuen Rasenteppich - dann kann die für Alemannia Aachen Rückrunde endgültig kommen.

Die Doppelbelastung durch die Spiele von Profis und Amateuren hat dem Geläuf so sehr geschadet, dass der Austausch nötig wurde. Die arktischen Temperaturen rund um den Jahreswechsel haben ebenfalls ihren Teil dazu beigetragen, dass die Situation sich nicht verbessert. Aufgrund des Eigengewichtes wird der Rasen auf beiden Plätzen sofort nach dem Verlegen bespielbar sein.