Frankfurt - Gute Nachricht für den Liga-Endspurt der Profis des FSV Frankfurt. Ab Montag bekommt das Frankfurter Volksbank Stadion eine neue Grünfläche. 8.000 Quadratmeter Rollrasen aus dem baden-württembergischen Hüttenfeld werden nach Frankfurt transportiert und bis Donnerstag im Stadion ausgelegt.

"Vielen Dank an die Stadt Frankfurt, die diese Maßnahme aus Mitteln der Sportförderung bereit gestellt hat, um den derzeit im Stadion spielenden drei Frankfurter Mannschaften eine gute Arbeitsgrundlage zu bieten, so dass die entscheidende Phase der Saison und der Spielbetrieb in Zukunft hoffentlich von Erfolg gekrönt sein wird", so Jens-Uwe Münker, Geschäftsführer Organisation des FSV Frankfurt.

Die Arbeiten begannen am Montagmorgen mit dem Ausfräsen der Grasnarbe und Absanden der Spielfläche. Nachdem die Rasentragschicht wiederhergestellt ist, wird ab Mittwoch der neue Rollrasen verlegt. Dies geschieht unter der Leitung des Landschaftsarchitekten Dipl. Ing. Rainer Ernst, der auch bei der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2006 für den Rasen der Deutschen Nationalmannschaft verantwortlich war und Thomas Büchner, Inhaber der beauftragten Firma "Büchner Fertigrasen".

"Der jetzige Rasen hat der Dreifachbelastung eineinhalb Jahre lang hervorragend standgehalten. Wir sind sehr zufrieden mit dem verlegten Grün, doch nun musste er den Verschleißerscheinungen Tribut zollen. Daher sind wir zuversichtlich, dass wir mit dem neuen Grün erneut beste Rasenqualität im Frankfurter Volksbank Stadion erhalten", prophezeit Tobias C. Auer, Leitung Spieltagsorganisation und Spielbetrieb des FSV Frankfurt.