Das Präsidium des SV Wehen Wiesbaden hat Wolfgang Gräf zum neuen, alleinigen Geschäftsführer der SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH berufen. Der 42-Jährige übernimmt seine Aufgabe ab sofort. Gräf war zuletzt Geschäftsführer bei der Hubert Schwarz & Cie. GmbH. Zuvor war er von April 1997 bis September 2008 Geschäftsführer bei der SpVgg Greuther Fürth, wo er zudem das Amt des Vize-Präsidenten inne hatte. In dieser Zeit war er maßgeblich am Aufstieg und der Etablierung des Vereins in der 2. Bundesliga beteiligt. Der in Schwandorf/Bayern geborene Diplom-Sportökonom ist verheiratet und hat drei Kinder.

In einem Gespräch teilte das Präsidium Dr. Markus Irmscher seine Abberufung als SVWW-Geschäftsführer mit. Irmscher hatte im November 2007 das Amt des kaufmännischen Geschäftsführers beim SV Wehen Wiesbaden übernommen. In dieser Zeit schuf er auf der Geschäftsstelle professionelle Strukturen, hatte maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Ausgliederung von Teilen des Vereins in eine Profigesellschaft und konnte die Sponsoring-Einnahmen deutlich steigern. In den nächsten Tagen wird Irmscher die Geschäfte an Wolfgang Gräf übergeben, um sich dann einer neuen Herausforderung bei der BRITA-Gruppe zu stellen.

Vize-Präsident Markus Hankammer: "Wir bedanken uns bei Markus Irmscher für seinen Einsatz und seine geleistete Arbeit. Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass wir mit dem Neuaufbau in der 3. Liga auch in der Führungsspitze einen Neuanfang brauchen, deshalb haben wir uns zu diesem Schritt entschieden."