Nachdem mit Deportivo La Coruna (25. Juli) und Borussia Mönchengladbach (7. August) im Sommer bereits zwei attraktive Traditionsclubs ihren Weg nach Köpenick finden, präsentiert der 1. FC Union Berlin mit dem FC Middlesbrough einen weiteren hochkarätigen Freundschaftsspiel-Gegner.

Der 1876 gegründete Verein konnte 2004 den englischen Ligapokal (League Cup) gewinnen und belegte in der abgelaufenen Saison den 11. von 24 Rängen in der Football League Championship. Das Spiel gegen die Gäste aus dem Mutterland des Fußballs wird eine Woche nach der Partie gegen die Spanier das zweite internationale Kräftemessen für den 1. FC Union Berlin und findet am 31. Juli um 14 Uhr stat.