Der ehemalige FSV-Spieler Carsten Hennig ist ab 1. Juli 2009 hauptamtlicher Reha- und Koordinationstrainer des Nachwuchsleistungszentrums vom FSV Frankfurt. Zusätzlich ist er als Scout für alle FSV-Teams unterwegs.

Hennig wird das Scouting-System des FSV Frankfurt koordinieren und professionalisieren. FSV-Manager Bernd Reisig ist glücklich über die Erweiterung des Stabes: "Wir freuen uns, dass ein ehemaliger Spieler des FSV Frankfurt in unser Funktionsteam wechselt. Hennig verfügt über eine hohe fachliche Kompetenz, war jahrelang Fußballer und ist diplomierter Sportlehrer."

Hennig wird sehr eng mit Profi-Trainer Tomas Oral, U23-Trainer Ramon Berndroth und dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Andreas Horneff, zusammenarbeiten und freut sich auf seinen Start: "Ich bin sehr gespannt auf meine neue Aufgabe. Der FSV Frankfurt ist so etwas wie meine fußballerische Heimat, der ich immer verbunden geblieben bin. Nach meiner Zeit als Spieler ist es toll, jetzt in neuer Funktion zum FSV zurück zu kehren."

Der Rechtsverteidiger Hennig hat über 100 Regionalliga-Spiele absolviert und wurde dreimal in der 2. Bundesliga für Eintracht Frankfurt eingesetzt. Der 32-Jährige ist in dieser Saison noch in der Regionalliga Süd beim SV Wehen Wiesbaden II aktiv. Zuvor spielte er fünf Jahre beim FSV Frankfurt und schnürte für den VfR Mannheim die Fußballschuhe.