Oberhausen - Die Hiobsbotschaften beim SC Rot-Weiß Oberhausen hören nicht auf. Nachdem Mittelfeldspieler Daniel Gordon (Kreuzbandverletzung) die Liste der verletzten Spieler nach dem jüngsten Heimspiel gegen den TSV 1860 München unfreiwillig verlängert hat, kehrt vor dem Zweitliga-Auswärtsspiel der "Kleeblätter" beim FC Erzgebirge Aue am nächsten Montag mit Tim Kruse ein gerade erst genesener Mittelfeldspieler ins Lazarett zurück.

Der 27-Jährige, der nach seinem Achillessehnenriss im März dieses Jahres erst am 27. September in der U23 in der Niederrheinliga sein Comeback gefeiert hatte, zog sich im Training einen Muskelfaserriss im vorderen Oberschenkel zu und wird voraussichtlich vier Wochen ausfallen.

RWO-Lazarett prall gefüllt - Petersch-Einsatz offen

Damit muss RWO-Trainer Hans-Günter Bruns auf Kruse, Daniel Gordon, Moses Lamidi, Dimitrios Pappas, Thomas Schlieter, Dominik Borutzki, Kevin Kolberg, Yohannes Bahcecioglu und Mike Tullberg verzichten. "Selbst wenn ich fünf Tage nicht trainieren würde, sticht sich wahrscheinlich einer mit dem Esslöffel ins Auge," versuchte Bruns die sehr angespannte personelle Lage mit schwarzem Humor zu nehmen.

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Mittelfeldspieler Oliver Petersch, der über Rückenbeschwerden klagt und am Donnerstag und Freitag nicht das komplette Trainingsprogramm absolvieren konnte.

Krontiris vor Comeback

Dafür kehrt Emmanuel Krontiris nach überstandener Leistenverletzung und sechswöchiger Pause gegen Aue in den RWO-Kader zurück. Nach dem Niederrheinliga-Heimspiel der Oberhausener U23 gegen den 1.FC Wülfrath an diesem Sonntag werden der von seiner Muskelverletzung genesene Profi Daniel Embers sowie die Vertragsamateure Musa Celik und Kevin Corvers ins Erzgebirge nachreisen.

"Die Lage ist mehr als angespannt, denn in der Defensive gibt es überhaupt keine personellen Alternativen mehr, auch auf der rechten Außenbahn darf nichts mehr passieren", so Hans-Günter Bruns, der jedoch betont: "Wir dürfen jetzt nicht in die Kissen weinen, sondern müssen vorwärts schauen."