Cottbus - Die FC Energie Cottbus hat mit Christian Müller einen weiteren Mittelfeldspieler verpflichtet. Der 27-Jährige spielte bereits von 2007 bis 2009 für den FCE und wechselt ablösefrei von Arminia Bielefeld in die Lausitz.

Der gebürtige Berliner erhält einen Zweijahresvertrag. Müller absolvierte bei Arminia Bielefeld 2010/2011 insgesamt 20 Spiele in der 2. Bundesliga und erzielte zwei Tore. Bei seinem ersten Engagement in der Lausitz kam der beidfüßige Mittelfeldakteur auf einen Einsatz in der Bundesliga, spielte vornehmlich bei der U 23.

Von Lienen "wärmestens empfohlen"

Energie-Trainer Pele Wollitz wurde der Spieler von seinem Kollegen Ewald Lienen "wärmstens empfohlen", der ihn zuletzt in Bielefeld unter seiner Obhut hatte. "Die fußballerischen Voraussetzungen bringt Christian Müller mit. Er wird uns helfen, uns in der Breite ausgeglichener aufzustellen. Das war eines unserer Probleme in der vergangenen Saison", so Wollitz.

Müller absolvierte bislang 13 Bundesliga-, 33 Zweitliga- und 63 Regionalligaspiele. Nach seiner Ausbildung bei Hertha BSC durchlief er die Stationen FC Energie Cottbus, TuS Koblenz und Arminia Bielefeld.