Zweitligist 1. FC Kaiserslautern vermeldet seinen sechsten Winter-Transfer und den dritten Abgang: Sven Müller verlässt die "Roten Teufel".

Der Mittelfeldspieler wechselt zum FC Erzgebirge Aue in die 3. Liga. Der 28-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option.

Müller kam bisher für den VfL Wolfsburg und den 1. FC Nürnberg in 100 Bundesliga-Spielen zum Einsatz und erzielte sechs Treffer. In der 2. Bundesliga schoss er für Nürnberg und Kaiserslautern in 78 Spielen insgesamt vier Tore.

Seit 2006 beim FCK

Für die Pfälzer schnürte Müller seit 2006 die Schuhe. Er stand in 62 Zweitliga-Spielen für den FCK auf dem Feld. Drei Mal traf er ins Schwarze.

Vor Sven Müller gab der 1. FC Kaiserslautern in dieser Winterpause die Spieler Marcel Ziemer und Fabian Schönheim (beide zum SV Wehen Wiesbaden) ab. Verstärkt hat sich die Elf von Trainer Milan Sasic bislang mit Danny Fuchs (vom VfL Bochum ausgeliehen), Jiri Bilek (FC Slovan Liberec) und Fabian Müller (FC Erzgebirge Aue).