Zusammenfassung

  • Jahn Regensburg bleibt dank starker Chancenverwertung in der Erfolgsspur.

  • Duisburg verliert auch das vierte Heimspiel der Saison.

  • Der Jahn springt zumindest vorrübergehend auf Rang 3.

Duisburg – Jahn Regensburg hat beim MSV Duisburg den dritten Sieg in Folge gefeiert und schiebt sich dadurch in der Tabelle immer weiter nach vorne. Duisburg, das vor allem kämpferisch durchaus überzeugte, bleibt hingegen ohne Sieg auf Platz 18. Die Meidericher verpassten beim 1:3 (1:2) auch im achten Versuch den herbeigesehnten.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Regensburgs erneuter Dreier nahm vor 11.096 Zuschauern schon in der Anfangsviertelstunde durch einen Doppelschlag von Marco Grüttner (11.) und Sebastian Stolze (13.) konkrete Formen an. Zwar verkürzten die Zebras durch Joseph-Claude Gyau schnell (24.), doch konnten die Platzherren – trotz optischer Überlegenheit im zweiten Durchgang - der Begegnung keine Wende mehr geben, zumal Jann George (78., Foulelfmeter) zu Beginn der Schlussphase Duisburgs Hoffnungen auf ein Remis zunichte machte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

>>> Etwas verpasst? #MSVREG im Liveticker nachlesen!

Duisburg überzeugte gegen Regensburg trotz des ernüchternden Ergebnisses zumindest in kämpferischer Hinsicht und zeigte Moral. Trotz des frühen Rückstands steckten die Gastgeber nicht auf und erarbeiteten sich auch nach dem Anschlusstreffer gleich mehrere gute Möglichkeiten. Allerdings ließen die Westdeutschen gegen die tief auf Konter lauernden Gäste im Abschluss die notwendige Gefährlichkeit vermissen.

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

Nur einmal gibt es für den MSV Grund zum Jubeln
Nur einmal gibt es für den MSV Grund zum Jubeln © imago / Nordphoto
Am Ende jubelten aber nur die Gäste