Duisburg- Der MSV Duisburg hat seinen zweiten Test beim Duisburger SV 1900 mit 4:0 gewonnen. Nach dem 11:0-Testspielsieg zum Auftakt beim FC Eisenach, mussten die 2.479 Zuschauer etwas länger auf den ersten Treffer warten.

Martin Dausch erzielte nach 50 Minuten das 1:0 für die Meidericher, ehe Simon Brandstetter (59., 63.). mit einem Doppelpack das 2:0 und das 3:0 nachlegte. Kingsley Onuegbu sorgte nach 78 Minuten für den 4:0-Endstand.Cheftrainer Gino Lettieri stellte im Vergleich zum Eisenach-Test im Tor um und brachte Marcel Lenz. Auch auf den anderen Positionen nahm der MSV-Coach einige Veränderungen vor.

"Hoffen, dass es Enis schnell besser geht"

Überschattet wurde die Partie von einem einem heftigen Zusammenprall. MSV-Profi Enis Hajri stieß mit seinem Gegenspieler zusammen und musste mit Verdacht auf Nasenbeinbruch in die Klinik gebracht werden . Für ihn kam Sascha Dum ins Spiel und rückte nach hinten links, Wolze dafür auf die „Sechs“. Kevin Scheidhauer und Thomas Bröker bildeten die offensiven außen. Simon Brandstetter spielte etwas versetzt hinter der Sturmspitze Kingsley Onuegbu.

Die Viererkette bildete Rolf Feltscher, Dustin Bomheuer, Branimir Bajic und Kevin Wolze. Defensiv zentral davor standen Martin Dausch und Enis Hajri.„"Wir hätten sicherlich das eine oder andere Tor mehr schießen können, aber entscheidend ist, dass wir Spielpraxis sammeln konnten, und dass sich die neuen Spieler immer mehr einfügen", sagte Lettieri nach der Partie und betonte: "Unsere Gedanken sind natürlich bei Enis, wir hoffen, dass es ihm schnell besser geht!"