Fürth - Schlechte Nachrichten für die SpVgg Greuther Fürth und ihren Kapitän: Wolfgang Hesl hat sich beim Auswärtsspiel beim TSV 1860 München einen Mittelhandbruch der rechten Hand zugezogen.

Dies ergaben Untersuchungen im Uniklinikum Erlangen. Der Torwart fiel bei einem Rettungsversuch mit der Hand auf das Torgestänge.

"Das ist ein Schlag für uns"

Martin Meichelbeck, Leiter Lizenzbereich: "Das ist natürlich ein Schlag für uns, Wolfgang ist nicht nur Leistungsträger, sondern auch unser Kapitän. Um die Hand auch für die Zukunft bestmöglich zu stabilisieren, haben wir uns gemeinsam mit Wolfgang und den Spezialisiten des Uniklinikums Erlangen dafür entschieden, die Verletzung operativ zu behandeln."

Diese Operation findet am Mittwoch im Uniklinikum Erlangen statt. Die Ausfallzeit beträgt je nach Heilungsverlauf mehrere Wochen.