München - Am Samstag (ab 15:15 Uhr im Live-Ticker) geht es für Franfurt, St. Pauli, Duisburg und Paderborn darum, die 1. Runde im DFB-Pokal zu überstehen.

Hallescher FC - Eintracht Frankfurt

Nach dem gelungenen Saisondebüt in der 2. Bundesliga mit vier Punkten aus zwei Partien greift die Eintracht am Samstag auch im DFB-Pokal ein. Cheftrainer Armin Veh ist sich vor dem Spiel beim Halleschen FC der Undankbarkeit der Aufgabe bewusst. "Wir können nur gewinnen. Wir sind aber gewarnt vor dem Gegner aus Halle, sie haben ein starkes Team. Sie haben am vergangenen Wochenende gegen Hessen Kassel 3:0 gewonnen. Nicht umsonst haben wir den Halleschen FC beobachten lassen, so können wir den Gegner besser einschätzen."

Veh muss dabei auf den verletzten Pirmin Schwegler verzichten, dafür wird Neuzugang Bamba Anderson zum ersten Mal auflaufen. Im Kasten kündigte der Cheftrainer ebenfalls eine Änderung an: "Urgestein" Oka Nikolov steht am Samstag zwischen den Pfosten der Eintracht. "Er hat eine super Vorbereitung gemacht und ist ein toller Kerl. Ich weiß, dass er seine Sache in Halle gut machen wird. Er hat es verdient zu spielen, er ist viel zu schade für die Bank", so Veh.


SV Eintracht Trier - FC St. Pauli

Der FC St. Pauli, den es in den vergangenen Jahren oft schon in der 1. Pokalrunde erwischt hat, will es diesmal besser machen. MIt Eintracht Trier haben die Hamburger aber einen richtigen Pokalschrecken erwischt. In der Saison 1997/98 erreichten die Moselstädter sogar das DFB-Pokal-Halbfinale. Zuvor standen unter anderem Siege gegen den damaligen Uefa-Cup Sieger FC Schalke 04 und Champions-League-Sieger Borussia Dortmund an.

Personell hat St. Paulis Cheftrainer Andre Schubert einige Sorgen: Neben Deniz Naki (Sehnenriss) muss er auch Fabio Morena (Muskelfaserriss) ersetzen. Möglich, dass Mahir Saglik eine Chance im Sturm bekommt, Marius Ebbers könnte hinter ihm agieren.


SV Babelsberg 03 - MSV Duisburg

"Das ist", sagt MSV-Trainer Milan Sasic vor dem Pokalspiel beim SV Babelsberg 03 "eine typische Pokalaufgabe. Wir müssen vor allem eines: Die vergangene Pokalsaison ausblenden. Es geht wieder bei Null los, und nur mit absolutem Respekt vor Babelsberg und mit voller Konzentration können wir dort bestehen."

Personell hat Sasic nach dem Fehlstart in der Liga einen Trumpf mehr in der Hand: Dzemal Berberovic wurde unter der Woche verpflichtet und könnte sein Debüt in der MSV-Abwehr geben. Ansonsten dürfte auch Markus Bollmann auf der rechten Abwehrseite für Benjamin Kern spielen.


Rot Weiss Ahlen - SC Paderborn 07

SCP-Chef-Trainer Roger Schmidt fordert höchste Konzentration vor dem Spiel in Ahlen: "Wir werden keine Experimente wagen, sondern die beste Mannschaft aufbieten." Verletzungsbedingt nicht mit von der Partie sind Florian Mohr, Sven Krause und Sören Brandy. Der Einsatz von Jens Wemmer, der sich beim Heimspiel gegen Düsseldorf einen Kapselanriss im Sprunggelenk zugezogen hat, ist fraglich. "Jens absolviert derzeit Lauftraining. Nach dem Abschlusstraining werden wir entscheiden, ob er mit dabei ist", bewertet der Coach die Chance auf einen Einsatz.

Gegen seinen ehemaligen Club besonders motiviert sein dürfte Ex-Ahlener Matthew Taylor, den sein Trainer als "absolute Alternative" im Angriff sieht. 17 Tore in 30 Spielen schoss der US-Boy in der vergangenen Drittligasaison für RWA, elf davon zu Hause. Er weiß also, wie man im Wersestadion trifft.