Ronald Maul von Rot Weiss Ahlen beendet mit sofortiger Wirkung seine Profi-Karriere. Der 36-Jährige absolvierte für Arminia Bielefeld, den Hamburger SV, Hansa Rostock, Carl Zeiss Jena und und Ahlen insgesamt 178 Bundesligaspiele sowie 105 Partien in der 2. Bundesliga.

Ab Montag fungiert Maul als Teambetreuer der Ahlener Bundesligamannschaft. Er steht dem Trainerstab sowie der Mannschaft in allen Belangen beratend und betreuend zur Seite, um im Kampf um den Klassenerhalt seine gesamte Erfahrung mit einzubringen.

Ansprechpartner für Trainer und Mannschaft

Aufgrund der langwierigen Verletzung sah sich Ronny Maul nicht mehr in der Lage, der Mannschaft auf dem Platz zu helfen, sehr wohl aber nun als Ansprechpartner für Trainer, Mannschaft und das gesamte Umfeld.

"Ronny ist ein sehr verdienter Spieler für den Verein und ich bin mir sicher, dass er uns in dieser Funktion enorm weiterhilft. In dieser Schnittstelle ist es immens wichtig, eine loyale Person zu haben, da dort enorm viele Fäden zusammen laufen. Durch Ronny haben wir diese Position, die im Umfeld noch fehlte, hervorragend besetzt", sagte RWA-Coach Christian Hock.

Sein letztes Meisterschaftsspiel machte Ronny Maul dort, wo seine Karriere als Profifußballer 1995 begann: Auf der Bielefelder Alm am 11. September 2009.