Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth und Mark Flekken haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt. Der 21-Jährige hat beim Kleeblatt einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben.

Präsident Helmut Hack: „Mark hat in den letzten Monaten sehr hart gearbeitet, um nach seiner Verletzung zu alter Stärke zurückzufinden. Wir sind von seinem Potential überzeugt.“ Der Torhüter kam im Sommer 2013 zum Kleeblatt, erlitt im Trainingslager im Juli 2014 aber leider einen Kreuzbandriss. Michael Mutzel, Direktor Profifußball: „Mark ist ein unheimlich talentierter Torhüter, der sehr ehrgeizig ist. Dass er sich nach der Verletzung jetzt schon wieder in den Kader gearbeitet hat, zeigt seine herausragende Einstellung. Es ist schön, dass wir ihn auch in Zukunft in unseren Reihen wissen.“
Der auslaufende Vertrag mit Torwart Tom Mickel wird dagegen nicht verlängert. Michael Mutzel: „Tom hat immer alles für das Team gegeben und sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt. Es freut uns, dass er nach seiner Verletzung nun wieder voll belastbar ist. Wir wünschen ihm für seine Zukunft privat und beruflich alles Gute.“