Berlin - Mario Eggimann steht dem 1. FC Union Berlin vorläufig nicht zur Verfügung. Der Innenverteidiger musste das Vormittagstraining am Montag angeschlagen abbrechen.

Wie die MRT-Untersuchung am Dienstag ergab, zog sich der Schweizer eine knöcherne Stauchung im linken oberen Sprunggelenk zu. Der 33-Jährige kann vorerst nicht trainieren und fällt auf unbestimmte Zeit aus.