Marco Sailer (r.) sagt über das Spiel in Fürth: "Wir sind anfangs nicht richtig in die Bälle reingekommen und hatten auch nicht das Quäntchen Glück"
Marco Sailer (r.) sagt über das Spiel in Fürth: "Wir sind anfangs nicht richtig in die Bälle reingekommen und hatten auch nicht das Quäntchen Glück"
2. Bundesliga

Marco Sailer: "Hoffe auf einen goldenen Sonntag"

Fürth - Nach der 0:1-Niederlage in Fürth schaut Marco "Toni" Sailer nur kurz zurück. Im Interview erklärt der Angreifer des SV Darmstadt 98, warum auch die Niederlage sein Team nicht zurückwirft und ihn in dieser Saison nichts mehr überraschen kann.

"Wichtig, dass wir das Spiel abhaken"

Frage: Herr Sailer, die Schlussphase war recht turbulent, zeitweise rollten auch zusätzliche Bälle aufs Feld...

Marco Sailer: Ja, aber das ist ganz normal im Fußball, damit brauchen wir uns auch nicht auseinanderzusetzen. Wir müssen uns mit unseren eigenen Fehlern beschäftigen. Da haben wir mehr davon. Auch der Schiri wird nach dem Spiel nicht dafür sorgen, dass wir hier noch 2:1 gewinnen.