Cottbus - Der FC Energie Cottbus muss am Montagabend im Top-Spiel gegen den FC Augsburg auf Marco Kurth verzichten. Der Mittelfeldspieler zog sich eine schmerzhafte Rippenprellung zu.

Zwar absolvierte der 32-Jährige am Sonntag das Abschlusstraining bis zum Schluss, klagte allerdings über Probleme. Röntgenaufnahmen zeigten keine besonderen Auffälligkeiten, doch Marco Kurth gestand dem Trainer: "Ich bin nicht hundertprozentig fit, so dass eine Nominierung für den Kader gegen Augsburg keinen Sinn macht."

Im Vergleich zum Spiel gegen Aue rückt Takahito Soma anstelle von Marco Kurth ins Spiel-Aufgebot.