Der SC Paderborn muss längerfristig auf Stürmer Gaetano Manno verzichten. Der 27-Jährige erlitt beim Sieg der Ostwestfalen gegen den Karlsruher SC (2:1) einen Kreuzbandanriss.

Bei einer zweiten Untersuchung am Dienstagnachmittag (26. Januar) hat sich eine genaue Diagnose der Verletzung des Angreifers ergeben.

Genaue Ausfalldauer ist noch ungewiss

Der Sturmpartner von Paderborns Top-Torjäger Mahir Saglik wird dem SCP mit einem Anriss des Kreuzbandes länger fehlen. Zunächst muss Manno sechs Wochen lang eine Schiene tragen, danach erfolgt der Wiederaufbau der Muskulatur.

In der Partie gegen den KSC musste Manno in der 39. Minute ausgewechselt werden. Bei einer ersten Untersuchung am Montag wurde bei dem Stürmer eine Bänderverletzung im Knie diagnostiziert. Am Dienstag folgte dann eine zweiter Arztbesuch und die bittere Diagnose Kreuzbandanriss.

Manno spielte bisher in Osnabrück, Wuppertal und Bochum

Vor der Saison wechselte der Italiener vom VfL Osnabrück zum SC Paderborn und kam in dieser Saison bislang 18 Mal für den SCP zum Einsatz. Dabei gelangen Manno vier Treffer, sowie vier Assists.