Bochum - Für das zweite Freundschaftsspiel in dieser Woche hat VfL Bochums Cheftrainer Andreas Bergmann wieder eine Alternative mehr. Marcel Maltritz, der wegen einer schmerzhaften Oberschenkelprellung in dieser Woche noch individuell trainiert hat, steht für die Partie gegen den SV Bommern 05 im Wittener Wullenstadion am Donnerstag, 6. September, (Anstoß 18:30 Uhr) wieder zur Verfügung. Dagegen muss sich ein Kollege noch gedulden.

Er hatte gehofft, nach seiner langen Verletzungspause wieder spielen zu können, doch zu Beginn der Woche zwickte der Rücken, so dass Michael Delura noch einmal behandelt werden musste. Der Mittelfeldspieler wurde CT-gesteuert gespritzt und soll spätestens am Montag wieder mit den Kollegen auf dem Platz stehen.

Noch kein Thema wird dann Christoph Dabrowski sein. Die Bochumer Nummer 5 laboriert an einem Muskelfaserriss in der Wade. Läuft alles nach Plan, kann Dabrowski nach dem 1860-Spiel wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.