Vor dem DFB-Pokalspiel gegen den Bayer 04 Leverkusen an diesem Sonntag, 10. August, um 17:30 Uhr hat sich Rot-Weiß Oberhausens Cheftrainer Jürgen Luginger auf einer Position personell festgelegt.

"Christoph Semmler bleibt im Tor die Nummer eins", so Luginger, der damit dem 28-jährigen Schlussmann den Vorzug vor Neuzugang Sören Pirson gab. "Sören hat seine Sache in den letzten Wochen gut gemacht, aber Christoph hat in der Vorbereitung eine Topleistung gezeigt. Es gab also für mich keinen Grund, etwas zu ändern", begründete Jürgen Luginger seine Entscheidung.

Zwei Spieler im Probetraining

Ab Donnerstag testet der SC Rot-Weiß Oberhausen zwei Innenverteidiger im Probetraining. Nikola Jozic vom rumänischen Erstligisten Gloria Buzau und Baptiste Schmisser vom französischen Zweitligisten FC Metz stellen sich vor.

Beide Abwehrspieler sind 1,94 Meter groß und kopfballstark. "Sie werden Donnerstag und Freitag bei uns trainieren, damit wir uns ein Bild von ihnen machen können. Danach entscheiden wir, wer uns weiterhelfen kann", so Rot-Weiß Oberhausens Sportlicher Leiter Hans-Günter Bruns.