München - Die letzte Hürde, den Medizincheck, nahm Stefan Bell am Montagmittag bei "Löwen"-Mannschaftsarzt Dr. Willi Widenmayer. Damit war der Weg frei für die Ausleihe des 18-jährigen Innenverteidigers vom Bundesligisten 1. FSV Mainz 05.

Anschließend unterschrieb Bell, der am 24. August seinen 19. Geburtstag feiert, auf der Geschäftsstelle des TSV 1860 den Vertrag bis zum Saisonende. Bereits am Dienstag, 17. August, wird er um 10 Uhr erstmals mit der Mannschaft trainieren.

"Stefan Bell ist zwar sehr jung", sagt Trainer Maurer über den U19- Natonalspieler, "verfügt aber über ein gutes Zweikampfverhalten, ist kopfballstark und sehr schnell. Deswegen denke ich, dass er bei uns sehr schnell Fuß fassen wird."

Bell, der mit der Rückennummer 3 auflaufen wird, freut sich auf die "Löwen": "1860 ist ein Verein mit Tradition, spielt in einem tollen Stadion, hat eine junge Mannschaft und begeisterungsfähige Fans." Auch Trainer und Sportdirektor Miki Stevic haben bei ihrem ersten Treffen sofort einen "sympathischen Eindruck" auf ihn gemacht. "Ich habe mich für Sechzig entschieden, weil ich so viel wie möglich spielen möchte, um mich weiterzuentwickeln."

Steckbrief Stefan Bell:
Geboren: 24. August 1991
Familienstand: ledig
Größe: 1,92 m
Gewicht: 86 kg
Vereine: 1. FSV Mainz 05, TuS Mayen, JSG Rieden/Wehr/Volkesfeld