Mindelheim - Der TSV 1860 München hat Ligakonkurrent MSV Duisburg am Donnerstagabend mit 4:0 besiegt. Maximilian Nicu (35.) und Moritz Stoppelkamp (38.) brachten die "Löwen" im Unterallgäu vor der Pause innerhalb von drei Minuten in Führung . In der Schlussphase erhöhten per Doppelschlag Benjamin Lauth (78.) und erneut Stoppelkamp (80.).

1860-Chefcoach Reiner Maurer musste beim Spiel in seiner Geburts- und Heimatstadt Mindelheim auf Kai Bülow (Rückenbeschwerden), Christopher Schindler (Nackenverletzung), Sebastian Maier (Innenbandanriss im rechten Knie) und Grigoris Makos, der noch bis Sonntag in Griechenland weilt, verzichten. Gabor Kiraly hatte die Reise ins Unterallgäu nicht angetreten.

"Das Ergebnis ist im Vergleich zum Spielverlauf etwas zu hoch ausgefallen", sagte Maurer anschließen: "Wir haben sehr schöne Tore erzielt und eine ordentliche 1. Halbzeit geboten. Danach sind wir aber in ein kleines Tief gefallen. Unterm Strich war es ein sehr guter Test für uns." Der 52-Jährige sprach von einer "guten Bestandsaufnahme vor dem zweiten Trainingslager".

1860: 30 Eicher - 3 Wojtkowiak, 13 Aygün, 5 Vallori, 2 Volz - 7 Bierofka, 6 Stahl - 14 Tomasov, 8 Nicu - 10 Stoppelkamp, 11 Lauth.
Ersatz: 22 Ochs (Tor) - 17 Vocaj, 28 Halfar, 27 Feick, 29 Ziereis, 32 Bühler, 33 Vollmann, 36 Steinhart.

MSV: 18 Wiedwald - 4 Berberovic, 25 Lachheb, 5 Bajic, 24 Perthel - 33 Pamic, 21 Hoffmann - 7 Brosinski, 17 Wolze - 14 Brandy, 11 Baljak.
Ersatz: 1 Müller, 30 Lenz (Tor) - 6 Kern, 8 Exslager, 9 Domovchiyski, 16 Hennen, 26 Öztürk, 27 Jula, 28 Jevtic.

Wechsel: Halfar für Bierofka (60.), Feick für Aygün (68.), Ziereis für Lauth (79.), Bühler für Volz (83.), Vocaj für Stoppelkamp (83.), Steinhart für Tomasov (87.), Vollmann für Nicu (87.) - Exslager für Brandy (46.), Domovchiyski für Baljak (46.), Hennen für Pertherl (65.), Öztürk für Hoffmann (76.).

Tore: 1:0 Nicu (35.), 2:0 Stoppelkamp (38.), 3:0 Lauth (78.), 4:0 Stoppelkamp (80.).