"Löwen"-Trainer Ewald Lienen hat den Wunsch geäußert, seinen bis 30. Juni 2011 gültigen Vertrag beim TSV 1860 München vorzeitig aufzulösen.

"Ewald Lienen hat mich soeben aus Piräus angerufen und gebeten, schon in den nächsten Tagen mit uns über eine vorzeitige Auflösung seines Vertrages als Cheftrainer zu verhandeln", erklärt "Löwen"-Geschäftsführer Manfred Stoffers.

Piräus will Lienen

Vorangegangen war dem Telefonat ein mehrstündiges Gespräch von Ewald Lienen mit dem Präsidenten von Olympiakos Piräus. Der griechische Spitzenclub möchte den 56-jährigen Fußballlehrer sofort verpflichten.

"Unseren Verhandlungen will und kann ich nicht vorgreifen," sagte Stoffers: "Nur soviel sei gesagt: Wir werden unsere beiderseitigen Interessen diskutieren und abwägen und dann zu einem fairen Ergebnis kommen - so wie wir es in der Vergangenheit auch immer gehalten haben."

Weitere Äußerungen wird es bis zum Ende der Verhandlungen nicht geben.