Mainburg - Das vorletzte Spiel der Saison 2011/2012 gewannen die "Löwen" auf der Anlage des FC Mainburg gegen die BFV-Kreisauswahl Hallertau mit 7:1 (3:1). Doppelt traf Kevin Volland, der 90 Minuten durchspielte.

Wie schon in den Freundschaftsspielen zuvor brauchten die "Löwen"-Profis lange, bis sie auf Touren kamen. Ganz anders die Amateure aus der Hallertau. In der 15. Minute erlief Stefan Stanglmeir einen Pass in die Tiefe, blieb vor Timo Ochs cool und schob das Leder am 1860-Keeper aus neun Metern vorbei zur Führung. Die Sechziger erspielten sich in der ersten halben Stunde zwar einige Chancen, waren aber nicht konsequent genug im Abschluss. So dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Kai Bülow den Ausgleich erzielte. Nach einem Doppelpass mit Stefan Aigner tauchte der Verteidiger auf der rechten Strafraumseite auf, überwand den Schlussmann der Kreisauswahl aus halbrechter Position. Zehn Minuten später die erste Führung für den Zweitligisten. Aigner hatte den Ball erobert, über Kevin Volland kam das Leder zu Maximilian Nicu, der es im Strafraum quer auf Benny Lauth legte. Der Kapitän schob zum 2:1 ein (40.). Direkt vom Anstoß weg fiel das 3:1. Lauth drang ungehindert in den Strafraum ein, sah den mitgelaufenen Volland am zweiten Pfosten, der nur noch das Zuspiel über die Linie drücken musste (41.). Kurz danach pfiff Schiedsrichter Florian Kornblum zur Pause.

Maier legt nach



Der nächste Treffer ließ nach dem Seitenwechsel fast 25 Minuten auf sich warten. Dominik Stahl flankte von rechts in die Mitte, wo Sebastian Maier freistehend zum 4:1 einköpfte (70.). Volland traf dann zunächst aus sechs Metern zum 5:1 (79.), drei Minuten später aus Nahdistanz zum 6:1 (82.). Den Schlusspunkt in einer abwechslungsreichen Partie setzte Stahl (87.).

1860, 1. Halbzeit: 22 Ochs- 26 Schindler, 5 Vallori, 32 Rech, 27 Feick - 7 Bierofka, 35 Vocaj -15 Aigner, 8 Nicu - 11 Lauth, 31 Volland.

1860, 2. Halbzeit: 22 Ochs - 2 Rukavina, 26 Schindler, 13 Aygün, 32 Rech - 6 Stahl, 35 Vocaj - 21 Kaiser, 19 Maier - 9 Rakic, 31 Volland.

Tore: 1:0 Stanglmeir (15.), 1:1 Bülow (30.), 1:2 Lauth (40.), 1:3 Volland (41.), 1:4 Maier (70.), 1:5 Volland (79.), 1:6 Kaiser (82.), 1:7 Stahl (87.)