Bad Lippspringe - Den engen Kontakt zu den Fußballfans in der Region pflegte der SC Paderborn beim Freundschaftsspiel in Bad Lippspringe. Durch Tore von Mehmet Kara, Matthew Taylor, Enis Alushi und Sören Brandy siegten die Paderborner vor rund 700 Zuschauern gegen den Bezirksligisten im Kurwaldstadion mit 4:0 (1:0).

Neben den seit längerem verletzten Akteuren verzichtete Chef-Trainer Roger Schmidt auch auf Daniel Brückner, der sich im Vormittagstraining eine leichte Gehirnerschütterung zuzog, und auf Nick Proschwitz, der aus dem Meisterschaftsspiel gegen Greuther Fürth (0:1) eine Blessur an der Hüftbeugersehne davongetragen hatte.

Mit dem Pausenpfiff sorgten die SCP-Kicker für den ersten Treffer der Partie. Eine Flanke von Mannschaftskapitän Markus Krösche nutzte Kara per Kopf zur 1:0-Führung. Durch einen Doppelschlag von Taylor (66.) und Alushi (67.) sorgten die Paderborner auch ergebnismäßig für klare Verhältnisse. Beim vierten Tor verwertete Brandy, der zuvor mit einem Elfmeter das Bad Lippspringer Gehäuse verfehlte, ein schönes Zuspiel von Yasin Kocatepe.

Coach Schmidt hätte zwar gern ein paar Tore mehr gesehen, freute sich aber, dass sich kein Spieler verletzt hat. Nun gilt die volle Konzentration der Vorbereitung auf das fünfte Zweitliga-Saisonspiel beim Aufsteiger Dynamo Dresden (Sonntag, 21. August, 13.30 Uhr).

Paderborn: Grahl - Wemmer (46. Schmik), Palionis, Strohdiek, Wissing - Krösche (46. Alushi), Erlbeck (46. Guie-Mien), Meha, Bertels (46. Kocatepe), Kara (46. Brandy) - Taylor