Augsburg - FCA-Mittelfeldspieler Moritz Leitner, der beim Spiel in Osnabrück mit einer Verletzung ausgewechselt werden musste, ist wieder in Augsburg.

Er ist vom Quratier dier deutschen U19-Nationalmannschaft abgereist. Gleich nach dem Abpfiff der Partie in Osnabrück, in der er in der 52. ausgewechselt wurde, machte sich der 18-Jährige auf den Weg nach Frankfurt zur Nationalmannschaft.

Dort wurde er ebenfalls noch einmal untersucht und an seiner Wadenverletzung behandelt. Anschließend trat Leitner die Reise nach Augsburg wieder an, statt mit der Auswahl nach England zu fliegen. In Augsburg lässt sich Leitner nun weiter behandeln. Ob er gegen den MSV Duisburg am Freitag, (18 Uhr) auflaufen kann, ist fraglich.