Eigentlich sollte Willi Landgraf am 1. Juli als Co-Trainer von Alemannia II nach Aachen zurückkehren. Trotz des bereits unterschriebenen Vertrages wird diese Zusammenarbeit nun nicht zustande kommen.

Willi Landgraf hat darum gebeten, seinen Vertrag wieder aufzulösen. Grund dafür ist ein Angebot vom FC Schalke 04, wo Landgraf seit dem Jahr 2006 unter Vertrag steht. "Wir haben uns nach einiger Bedenkzeit dazu entschieden, Willis Wunsch nachzukommen. Der Auflösungsvertrag ist bereits unterschrieben", erklärt Sportdirektor Andreas Bornemann.

"Willi hat darum gebeten, seinen Vertrag aufzuheben. Natürlich ist der Zeitpunkt 14 Tage vor dem Trainingsstart der Zweiten Mannschaft sehr unglücklich. Aber wir haben seine Gründe zur Kenntnis genommen und letztlich akzeptiert", sagt Bornemann.