So wie der erste Tag des Winter-Trainingslagers von Fortuna Düsseldorf in Chiclana de la Frontera endete, so begann auch der Zweite - mit strahlendem Sonnenschein.

Der einzige, der das nicht recht zu schätzen vermochte, war Mannschaftskapitän Andreas Lambertz, der sich mit einer Magenverstimmung abmelden musste, sich aber schon am Abend wieder auf dem Weg der Besserung befand.

Kurzer Schock für Palikuca

Den Rest des Teams erwartete zwei schweißtreibende Trainingseinheiten, bei denen Chefcoach Norbert Meier seinen Spielern alles abverlangte.

Etwas härter erwischte es dabei Robert Palikuca, der nach einem Zweikampf mit Axel Lawaree einen Schlag auf den linken Unterarm bekam, nach kurzer Behandlungspause aber wieder mitmischen konnte.