Frankfurt/Main - Adli Lachheb vom Zweitligisten MSV Duisburg ist vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte am Sonntag beim Spiel in Regensburg für zwei Spiele gesperrt worden.

Er war nach einer Notbremse gegen Francky Sembolo vom Platz geflogen. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.