Augsburg - Ab sofort gehen der FC Augsburg und Defensivspieler Kees Kwakman getrennte Wege. Der Vertrag mit dem 28-jährigen Niederländer wurde aufgelöst.

Kwakman, der vor der letzten Saison vom niederländischen NAC Breda zum FCA gewechselt war, wird sich mit sofortiger Wirkung dem FC Groningen anschließen. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Augsburg in guter Erinnerung

"Wir haben dem Wunsch von Kees Kwakman entsprochen und ihn aus seinem Vertrag entlassen, weil er persönlich in Groningen eine größere sportliche Perspektive sieht", sagt FCA-Geschäftsführer Andreas Rettig.

"Die letzte Saison ist für mich nicht so gelaufen wie die Verantwortlichen des FCA und ich uns das vorgestellt haben. Deshalb freue ich mich, dass der FCA meinem Wunsch des Vereinswechsels entsprochen hat und werde Augsburg in guter Erinnerung behalten", so Kees Kwakman.