Frankfurt - Um sich optimal auf die Auswärtspartie beim SC Paderborn vorzubereiten, hat der FSV Frankfurt ein Kurztrainingslager bezogen. FSV-Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen quartierte seine Mannschaft im Hotel Sonnenhof in Kleinaspach ein, um ungestört von Montag bis Donnerstag auf dem Sportplatz in Rietenau trainieren zu können.

Am Montagmorgen um 8:30 Uhr fuhr das Team los, fast alle Spieler waren an Bord, lediglich die verletzten Akteure Tufan Tosunoglu und Benjamin Pintol fehlten. Ralf Schneider, Behnam Tayebi und Pablo Alvarez trainieren mit der U 23 des FSV Frankfurt.

Freier Freitag

Die erste 90-minütige Übungseinheit bei milden Wetterbedingungen fand am Nachmittag statt. Nach einem lockeren Aufwärmprogramm wurden Fußballspiele in verschiedenen Variationen trainiert: zwölf gegen zwölf auf Großfeld, zudem in kleineren Gruppen zwei gegen zwei, drei gegen drei, vier gegen vier...

Das Trainingslager dauert bis Donnerstag, am Freitag haben die Spieler frei und fahren am Samstag - im Anschluss an das 12-Uhr-Training - nach Paderborn.