Karlsruhe - Vizepräsident Rolf Hauer wird beim Karlsruher SC aus seinem Amt ausscheiden. Der Karlsruher SC wird derzeit von dem amtierenden Vizepräsident Rolf Hauer und von dem durch das Amtsgericht Karlsruhe als Notvorstand eingesetzten Ingo Wellenreuther gesetzlich vertreten. Die Amtsdauer des Notvorstandes endet automatisch mit der Wahl eines neuen Präsidenten.

Der Notvorstand hat die Fortsetzung der Ordentlichen Mitgliederversammlung vom 20.09.2010 und die Durchführung einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung zur Nachwahl eines Präsidenten und zweier Vizepräsidenten auf Mittwoch, den 17. November 2010, in der Karlsruher Schwarzwaldhalle festgelegt.

Der amtierende Vizepräsident Rolf Hauer hat aus persönlichen Gründen entschieden, zum 17. November - jedoch spätestens zu dem Zeitpunkt, an dem zwei neue Vizepräsidenten durch die Mitgliederversammlung gewählt sind - auszuscheiden.

Bis zu diesem Zeitpunkt wird Hauer, der bereits seit 20 Jahren ehrenamtlich in den Führungsgremien des Vereins tätig ist, sein Amt weiter mit ganzer Kraft zum Wohle des KSC ausüben, um anschließend den Weg für ein komplett neues Präsidium freimachen.