Rheinsheim - Der Karlsruher SC hat sein Testspiel gegen Dinamo Bukarest mit 1:0 (0:0) gewonnen. Mann des Tages war ein Nachwuchsspieler.

U-19-Akteur Joshua Smith erzielte in der 85. Minute das Siegtor. Gegen den rumänischen Erstligisten begann der KSC zweikampf- und kombinationsstark. In der zehnten Minute resultierte daraus die erste Großchance, die Anton Fink nach einer Hereingabe von Andreas Schäfer nur knapp am Tor vorbeisetzte. Erst nach einer halben Stunde tauchte Dinamo Bukarest erstmals halbwegs gefährlich vor dem KSC-Tor auf.

Auch nach der Halbzeit blieb der KSC die bessere Mannschaft. Wiederum Anton Fink war der erste "Kracher" vorbehalten - als er aus rund 18 Metern den Ball unter die Latte setzte, dieser von dort aber nicht den Weg ins Tor fand. Danach wurden die Torchancen auf beiden seiten seltener. In der 85. Minute belohnte sich Karlsruhe dann für seinen engagierten Auftritt. Nach einer Mutzel-Ecke von rechts drückte Joshua Smith den Ball zum verdienten 1:0-Erfolg über die Linie.

"Die Mannschaft hat das Spiel von Beginn an ernst genommen, hat die Zweikämpfe gesucht und auch gut kombiniert. Ich bin zufrieden mit dem Auftritt, zumal auch die Akteure aus der U 19 bewiesen haben, dass sie in unsere Art Fußball zu spielen, hineinpassen. Sie haben sich heute dafür empfohlen, dass man weiter auf sie baut", zog Coach Markus Schupp ein zufriedenes Fazit.

Einzige Wermutstropfen: Sebastian Langkamp musste mit Oberschenkelproblemen nach rund einer Stunde passen, Christian Demirtas zog sich kurz vor Spielende eine Platzwunde zu, die noch vor Ort genäht wurde.

Karlsruher SC: Robles - Demirtas (86. M. Langkamp), Müller, S. Langkamp (61. Smith), Schäfer (46. Stadler) - Mutzel - Rieß (80. Steinberger), Krebs, Engelhardt - Fink, Voglsammer (82. Schoch)

Tor: Smith (85.)