Cottbus - Denn neben den angeschlagenen Clemens Fandrich und Nils Miatke absolvierten Kapitän Marc Kruska und Emil Jula beim FC Energie Cottbus am Dienstag ein individuelles Trainingsprogramm.

Während der Kapitän eine leichte Verletzung im linken Oberschenkel therapiert, begab sich der zuletzt beim 3:3 gegen Aachen erfolgreiche Stürmer mit neuerlichen Beschwerden an der Achillessehne vorsorglich in ärztliche Behandlung. Die beiden Stammkräfte im Team des FC Energie Cottbus hoffen dank der eingeleiteten Maßnahmen, am Sonnabend in Fürth mitwirken zu können und sind diesbezüglich guter Dinge.

Unterdessen hatte Thorsten Kirschbaum nach auskurierter Krankheit endlich wieder einen Ball unter dem Körper vergraben. Dick verpackt unterzog sich der Keeper einem eigenen Programm mit Torwarttrainer Ronny Zeiß und seinen Kollegen Rene Renno und Marvin Gladrow. Julien Latendresse kann mit lädierter Schulter erst in einigen Tagen wieder "zupacken".