Hamburg - Der FC St. Pauli vermeldet einen weiteren Neuzugang. Florian Kringe wechselt ans Millerntor und unterschreibt bei den "Kiezkickern" einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013. Der 29-Jährige erhält die Rückennummer 2.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte der 29-Jährige mit der Mannschaft trainiert und am zweiten Trainingslager in Bad Lippspringe teilgenommen. Hierbei hinterließ er einen sehr positiven Eindruck und überzeugte das Trainerteam und den Sportdirektor.

Kringe stand zuletzt bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Der Verteidiger bringt einen Erfahrungsschatz aus 192 Bundesliga (18 Treffer) und 33 Zweitligaeinsätzen (7 Tore) mit ans Millerntor. Mit Borussia Dortmund wurde er drei Mal Deutscher Meister und ein Mal DFB-Pokalsieger - mit dem 1. FC Köln stieg er in der Saison 2002/2003 in die Bundesliga auf.

Stimmen zur Verpflichtung von Florian Kringe:

Präsident Stefan Orth: "Wir freuen uns, solch einen erfahrenen Spieler für uns gewinnen zu können. Er kann uns sicherlich in der nächsten Saison weiterhelfen."

Sportdirektor Rachid Azzouzi: "Florian bringt langjährige Bundesligaerfahrung mit. Er ist sehr vielseitig und hat seine Qualität in fast 200 Bundesligaspielen unter Beweis gestellt. Er ist beidfüßig, kann in der Abwehr und im Mittelfeld spielen. Mit ihm hat unser Kader weiter an Qualität gewonnen."

Cheftrainer Andre Schubert: "Florian tut unserer Mannschaft gut. Er hat eine sehr hohe Ballsicherheit und kann auf verschiedenen Positionen spielen. Außerdem hat er sich menschlich unglaublich gut ins Team eingefügt. Er ist zurückhaltend und tritt bescheiden auf."

Florian Kringe: "Ich bin sehr glücklich, dass es geklappt hat. Ich fühle mich in der Mannschaft sehr wohl. Sie hat einen sehr guten Charakter. Mir war es wichtig, wieder Spaß am Fußball zu haben. St. Pauli ist ein ambitionierter Zweitligist, mit dem ich in der neuen Saison den größtmöglichen Erfolg anstrebe."