Dresden - Zweitligist Dynamo Dresden muss im Abstiegskampf einen herben personellen Rückschlag verkraften: Stürmer Amine Aoudia hat sich einen Riss des vorderen Kreuzbands im rechten Knie zugezogen und fällt für den Rest der Spielzeit aus. "Diese Verletzung ist sehr schade für Amine und uns. Sein Ausfall kommt für uns im Kampf um den Klassenerhalt zur Unzeit", sagte Dynamos Trainer Olaf Janßen.

Der 26 Jahre alte Algerier, der vor der Saison vom ES Setif zu den Sachsen gewechselt war, erzielte in 15 Zweitliga-Einsätzen sechs Treffer und ist damit Dynamos erfolgreichster Torschütze. Der siebenfache algerische Nationalspieler muss wegen der schweren Verletzung auch für die Weltmeisterschaft in Brasilien passen.