Bochum - Für Patrick Fabian vom VfL Bochum ist die Saison 2010/11 vorzeitig beendet. Der Abwehrspieler zog sich beim Benefizspiel bei Rot-Weiss Essen einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Das ergab eine Kernspinuntersuchung am Donnerstag, 31. März.

Der 23-Jährige hatte sich am Mittwochabend in Essen kurz vor der Halbzeitpause verletzt. "Patrick wird noch in dieser Woche operiert", so Mannschaftsarzt Dr. Karl-Heinz Bauer, der von einer Pause von sechs Monaten ausgeht.

"Sehr unglücklich gelaufen"

"Das ist sehr unglücklich für Patrick Fabian gelaufen. Hoffentlich steckt er diesen Rückschlag schnell weg und steht möglichst bald wieder auf dem Platz", so Sportvorstand Thomas Ernst, der auf den Ausfall bereits reagiert hat.

Innenverteidiger Jonas Acquistapace aus der Regionalligamannschaft, der in dieser Saison schon einige Male in der Lizenzspielermannschaft mitttrainiert hat, wurde auf die Spielberechtigungsliste für die 2. Bundesliga gesetzt. Zudem wird der 21-Jährige ab sofort zum Kader der Profi-Mannschaft gehören.

Auch Cheftrainer Friedhelm Funkel bedauert die schwere Verletzung von Patrick Fabian sehr, ist sich aber sicher, den Ausfall kompensieren zu können. "Die Mannschaft bietet einige Alternativen für die Innenverteidigung. Ich denke da beispielsweise an Kevin Vogt. Zudem hat Jonas Acquistapace in den vergangenen Tagen bei uns einen positiven Eindruck hinterlassen. Wir sind für die restliche Saison in der Abwehr gut aufgestellt."